+49 7162 14547-95
Rückruf

Holzhaus planen und bauen: womit schützen? Teil II.

Haus konservieren

Am besten ist es, schon bei der Holztrocknung um den Schutz von Ihrem zukünftigen Haus zu sorgen. Der Schutz wird sich auf Schutz Grund-Öl 870 von G-Nature basieren.

Dieses Grundierungsmittel dringt tief ins Holz ein, verleiht der Oberfläche wasserabstoßende Eigenschaften, eignet sich für Vorbehandlung, Vorbeugung und Schutz gegen Bläue- und Schimmelpilze von Holzfassaden, Terrassen, Pergolen, Dielen und anderen Oberflächen im Außenbereich. Das Öl ist auf eine trockene, nicht gefrorene, geschliffene Oberfläche dünn mit einem Pinsel aufzutragen oder zu spritzen, dabei sind alle Risse gründlich zu behandeln.

Achtung! Schutz Grund-Öl 870 ist die Basis für einige weitere Varianten des Schutzes, die nachstehend beschrieben sind. Blockstämme, Balken und Rundholz müssen nicht feuchter als 16% sein. Nach Behandlung mit Grund-Öl ist die Oberfläche nach 12 Stunden überstreichbar. (über Auftragstechnik kann man hier lesen)

консервация.jpg 

Standard-Schutz von Fassaden: 3 in 1

Der Holzschutz 3 in 1 lässt das ansprechende Aussehen von Holzfassaden so lange wie möglich erhalten. Das Holz wird gegen Witterungseinflüssen, UV-Strahlung, Befall von Bläue- und Schimmelpilze, Abblättern und Reißen geschützt.

Zunächst ist Schutz Grund-Öl 870 aufzutragen, dann zwei Anstriche von Wetterschutzöl 280 von G-Nature. Mit einem Pinsel gleichmäßig und dünn in Faserrichtung auftragen, Risse und Ausbrüche besonders gründlich behandeln, um den besten Oberflächenschutz zu erreichen. Nach 12 Stunden ist die Oberfläche überstreichbar (über Auftragstechnik kann man hier lesen).

Achtung! Wetterschutzöl 280 von G-Nature ist sofort anwendbar und braucht keine Verdünnung.  Vor Gebrauch 3-5 Minuten lang mit einem Holzstäbchen gut aufrühren.  Farben aus unterschiedlichen Chargen miteinander vermischen, um einen einheitlichen Farbton zu erzielen.

3-я.jpg

10 Jahre Garantie gegen Ausbleichen

Nach Grundieren mit Schutz Grund-Öl 870 sind zwei Anstriche von farbigem Fassadenöl 285 aufzutragen. Geeignet für Behandlung von Fassaden, Wandplatten, Geländern, Fenstern, Türen, Dachtraufen, Windbrettern, Gartenmöbeln und anderen senkrechten Oberflächen aus gehobeltem, geschliffenem und geschnittenem Holz verschiedener Holzarten, darunter auch Eiche, Akazie und Tropenhölzer.

Auftragstechnik ist fast wie bei anderen Produkten: die Oberfläche muss trocken und sauber sein, große Harzgallen müssen ausgehobelt oder ausgebrannt werden. Nach 8-12 Stunden ist die behandelte Oberfläche staubtrocken. Vor Anschleifen und Streichen sollte man doch 16 Stunden warten. Komplette Trocknung und Endfestigkeit wird nach 7-10 Tagen erreicht. (über Auftragstechnik kann man hier lesen)   

Wichtig! Trocknungszeit kann je nach Holzart abweichen, darum ist eine Probe an einer kleinen Stelle im Vorfeld zu machen.

Hersteller garantiert einen hohen UV-Schutz, Beständigkeit gegen Witterungseinflüssen, Bläue- und Schimmelpilze und das Wichtigste — Farbstabilität für 10 Jahre.

fasaden oil1.jpg

Zusammenfassung:

Um ein maximales Ergebnis beim Streichen von äußeren Holzoberflächen des Hauses zu erzielen, empfehlen die Experte von G-Nature eine der folgenden Varianten von Holzschutz:


Jede dieser Varianten lässt ausgezeichnetes Aussehen des naturbelassenen Holzes genießen, ohne die Beschichtung jährlich reparieren und auffrischen zu haben.

Informationen zur Auswahl der Mittel für Außenbereich finden Sie im G-Nature Katalog.
Über weitere Holzschutzmittel erzählen wir im dritten Teil des Artikels "Holzhaus planen und bauen: womit schützen?"


Ресурс 1